Flieger - Hanspeter

Feier Naters

Am 21.August vor 50 Jahren beim Bombenangriff zerschellt „Naters“ Schallenberg

Am Morgen des 21. August 1964 startete der Staffelkommandant Hans Küpfer,

Wm Dupont und Wm Michel Tissot als „Nipo“ (Dritter Stelle) zu einem Übungsflug vom
Flugplatz Payerne aus.


Sie hatten den Auftrag im Rahmen der Übung „Avanti“ teilzunehmen, als erstes Ziel
wurde der Fürstein angeflogen bei welchem Wm Tissot seine Bomben normal abwarf.


Nach diesem Bombenabwurf flog die Dreierpatrouille direkt auf den Schiessplatz
Schallenberg zu. Es handelte sich um das einzige Ziel der fraglichen Übung,
dessen Standort allen zum Voraus bekannt war.
Der Angriff erfolgte in Formation „Tubus“.


Während der Ausgangstellung zu diesem Angriff und während des Angriffes selbst konnten
der Staffel – Kommandant Hans Küpfer sowie Wm Dupont bzgl. Wm Michel Tissot
nicht ausserordentliches feststellen. Erst nach dem Angriff bemerkte


Hptm Hans Küpfer anhand des Rauchpilzes über dem Ziele, was geschehen war.

Auch der Schiessoffizier erwartete, dass sich die Bomben
vom Flugzeug DH-112 Venom  Mk 4 J-1706 lösen sollten, bemerkte er, dass
sich die Nase des Flugzeuges nach unten senkte. Als sich das Flugzeug ungefähr
horizontal über dem Gelände befand, berührte es den Boden und „zerspritzte“
sofort in sehr kleine Stücke.


Der Pilot war auf der Stelle Tod.

Der Schiessoffizier, sowie auch die übrigen Leute auf dem Schiessplatz Schallenberg
mussten sich aus diesem Grunde in Deckung gehen. Teile des Triebwerkes
durchschlugen das Dach des Bauernhauses.


Heute erinnert nichts mehr an diesem tragischen Unfall.


 Somit wurde am Sonntag den 24. August ein Gedenkstein mit Tafel und Widmung mit einer
kleinen Feier eingeweiht, auch der Ehemalige Luftwaffen Chef Markus Gygax sowie
Autor Peter Brotschi hielten eine Ansprache.


Es wurde  auch ein Restaurationsbetrieb mit
Mittagessen angeboten und Musik zur Unterhaltung war vor Ort.


Fotos: Verena Tschanz






Hans Zürcher, Albert Burgdorfer und Gebrüder Gerber im Gespräch


Silvia und Werner Liechti beim Kartenstudium



Daniela Hutmacher beim montieren der Anlage und Gesponsert hat:  Danke!



Eintreffen der Gäste: Herbert einer der Gründer MG-Signau, Daniel Nipkow mit Familie



Esther + Daniel Brechbühl, Toni Hagnauer mit Sohn aus Seegräben Züri Oberland



Richi und Initiator



Heinrich Aeberhard und Bernhard Siegenthaler aus Kiesen



Frau Bärtschi von der WZ und Hans Ramseier einer der Augenzeugen des Unfalles




Daniela beim Soundscheck



Der Festakt beginnt mit einem Musikstück aus dem Film "Battle of Britain"



Hans Prisi und Roger Cornioley beim enthüllen des Gedenksteins




















Luftwaffenchef Markus Gygax bei der Ansprache











Autor des Buches "Gebrochene Flügel" Peter Brotschi mit Eindrücklichen Worte












Vorne Herr Albert Burgdorfer,
hinten Hans Ulrich Siegenthaler Pens. Gemeindeschreiber Schangnau







Initiant, Peter Brotschi, Markus Gygax, Daniel Nipkow, Roger Cornioley, Hans Prisi
und Toni Hagnauer von Links nach Rechts








 
Initiant bedankt sich bei Fritz Hadorn zum aufstellen des Gedenksteines





Besten Dank auch für Christoph Hofer von der Firma Wyss AG Schachthalle 3535 Schüpbach
der das Material für den Stein und auch das Aufstellen Gesponsert hat, sowie auch die Festbestuhlung: Danke Dir Christoph.



Ein lustiger Moment zum lachen und schmunzeln







Schluss der Feier mit einem Musikstück



Johann Stern von den Verkehrskadetten Bern
sowie Hörbi der den Blumenstrauss überreichen durfte: Danke Euch




 











Bernhard Flückiger ein Modellbauer



Fotoshooting

















Martin Röthlisberger mit Familie



Wanderer die vorbeischauten







Geber Ernst und Franz Brunner "Echo vom Chuderhüsi" spielten auf



Luftwaffenchef Markus Gygax mit Herrn und Frau Accola



Walter Tschanz und Team übernahmen das Catering: Ihr wart grossartig: Danke  











Walter Mosimann und Initiant













Herrn und Frau Brechbühl



Gebrüder Gerber mit Familie Nipkow



Christine Wyss mit Junior





Manuela und Fritz Hadorn die auch Ihre Ferienwohnung vermieten,
den hier hat man eine wunderbare Aussicht und in der nähe
ist das Restaurant Gabelspitz mit köstlichen Spezialitäten.  

http://feriennaters.jimdo.com/unser-hof/

















Ernst Gilgen der an dem Unfallort die Trümmer beseitigen musste.


 


Meine Frau Verena und Initiant, Fotos stammt von der BZ, Fotograf: Thomas Peter

Besten Dank alle die mitgeholfen haben, es war ein schöner Anlass.