Flieger - Hanspeter

Feier Hämikon

Royal Air Force

166 Squadron
 
Zum Gedenken an die Besatzung der
 
Lancaster Mk.I, ME.720, code AS°X,

 
 
Am 22. September 2013 fand  eine kleine Trauerfeier zum Gedenken an den Lancaster Absturz vom 28. April 1944 statt.
 
Angehörige der Besatzungsmitglieder Ross Clark und Robert Ridley habe  im Rahmen Ihres Besuchs der Schweiz daran teilgenommen.
 
In Zusammenarbeit mit Michael Clark,
Cousin des Mid-Up Gunners Ross Clark
und der Gemeinde Hämikon,
wurde die Zeremonie Feierlich durchgeführt.


Gemeinde Hämikon
 


Kapelle von Hämikon



Gedenktafel der Besatzung des Lancaster Bomber Flugzeug





 

Zahlreiches Erscheinen zu der Feier von Jung und Alt









Augenzeugen von Damals













Eröffnung der Feier durch einen Dudelsackspieler



Eröffnungsansprache zur Zeremonie



Patrick Schlenker erklärt der Ablauf der Feier



Grusswort von Herr Serge Karrer, Gemeindepräsident





Verwandten der Besatzung des Lancaster Bombers





Kurze Gedenkandacht für die Mitglieder der Flugbesatzung und die Opfer des Zweiten Weltkrieges,geleitet von Herrn Pfarreileiter Stephan Schmitz, Hitzkirch



Mit Ehrenwache der Gruppe der Royal Air Force over Switzerland
re-enactement-Group in Original Uniformen der RAF von 1944




Gespanntes Zuhören der Worte



Mitglied der Durham-ligtht-Infantry



Michael Clark, Neffe eines gefallenen Besatzungsmitglied





Dolmetscher für die Angehörigen aus Kanada und England





Wache mit Union Jack



Patrick Schlenker erzählt den Vorgang des Fluges
und Absturz, wie es dazu kam.

Auf der untenstehenden Homepage Adresse ist die ganze Geschichte mit Fotos zu lesen

http://raf.durham-light-infantry.ch/index.php/events/2013/89





Der Dudelsackspieler spielt ein Stück zu Ehren der Besatzung





Gewehr und



Fahne sind gesenkt....



Neffe Michael Clark und Patrick Schlenker hängen einen RAF - Ehren - Kranz unter die Tafel



Neffe Michael Clark Bedankt sich für die Feier
zu Ehren der Besatzung des Lancaster Bomber,
 auch damit das die Geschichte nicht vergessen wird.








Grusswort der Präsidentin der Kapellenstiftung Hämikon,
Frau Claudia Ziegler, Hämikon








Die Verwandten stecken RAF - Kreuze unter die Tafel
zum Gedenken der Mitglieder der Besatzung
des Lancaster Bomber Flugzeug















Eine Stille Minute zum Gedenken....





Die Wache gibt sich die Ehre bei der Gedenktafel



Zum Abschluss der Feier noch ein Stück Musik 





Zum Abschluss der Feier übergibt Frau Claudia Ziegler
den Angehörigen je eine Gedenkkerze 










Gespanntes Zuhören von der Dorfbevölkerung











Neffe Michael Clark gibt der Presse Auskunft







Die letzten Momente vor der Kapelle und Gedenktafel........











Ein Mitglied der RAF mit Uniform der Freiwilligen Armee der Lancaster Gruppe



Nachher ging es zum Apero



Eine Zeitzeugin erklärt das sie der Bomber gesehen habe
und er Notsignale abgeschossen hätte und
wie es nachher zum Absturz kam.



Ein Dorfbewohner zeigt Patrick eine Patrone Caliber 50: 12,7mm
eines Maschinengewehres des Lancaster Bomber die sein Grossvater gefunden habe.




Ein Zeitzeuge zur damaligen Stunde des Absturzes





Ein weiterer Dorfbewohner kam mit Alu - Blech - Stücke des Lancaster Bomber
die auf dem Estrich aufbewahrt wurden















Gespräche hier....





Gespräche da....





Es war Interessant zuzuhören....



















Fotos von Damals...



Geschichte minutiös recherchiert...



und erzählt...













Die lezten Fotos beim Apero

Nachher ging es nach Müswangen in das Restaurant Linde 
das Patrick Schlenker eine kleine Ausstellung zum Besten gab.

Damit die Angehörigen und Besucher der Feier
einen Einblick sahen wie eine Besatzung und
Utensilien ausgesehen haben die sie verwendet haben zur damaligen Zeit.



 Pilot der Lancaster Bomber







Manual und Kartenmaterial



Patrick erklärt die einzelne teile