Flieger - Hans Peter

Buchvorstellung: Flügel über der Schweiz


 

Zu beziehen unter dieser Adress:www.avschweiz.ch
Hier ein Paar Fotos und Text wie sie im Buche stehen.

23. Mai 1990 Nach dem Foto Flug Dewoitine / Mirage wurde die D.26 von der rechten Seite Fotografiert mit dem Abzeichen der Fliegerkompanie 2. Unten rechts Ortschaft Yvonand am Neuenburgersee. Im Cockpit Philippe Joyet.

23. Mai 1990 Für einen Mirage Pilot eine echte Herausforderung: Verbandsflug mit einer D.26, deren Geschwindigkeit knapp 200 km/h beträgt. Nicht verwunderlich, dass die Mirage praktisch nach jeder Passage „durchsackte“. Aufgenommen über dem Neuenburgersee. In der Dewoitine Philippe Joyet, in der Mirage III S Hptm Denis Baumann

September 1967 Verband AT-16 entlang des Jura. Im Cockpit Fw Paul Büchler, genannt Pablo, Fliegerstaffel 11. Später wechselte er ebenfalls vom UeG zur Swissair. Leider stürzte er anlässlich eines Akrobatikfluges mit einer Zlinn am 19.März 1969 in Wangen-Lachen tödlich ab.

November 1967 Pilotentransport für eine Flugzeugverschiebung der Fliegerstaffel 21. Die „Passagiere“ flogen mit Hawker Hunter nach Dübendorf und befinden sich nun auf dem Rückflug zum Stützpunkt Buochs.
In der „A-124“ der Staffelkommandant Hptm Hansjörg Grotzer mit

 Adj Uof Hans Ruedi Spahni, hinten Oblt Rudolf Ringger und Oblt Ado Trautmann. (Einen guten Freund von uns als Modellbauer). Zu beachten die zwei verschiedenen Bemalungen der Schweizerkreuze an den Pilatus P 2-05.

24.November 1980 Eine Patrouille Pilatus Flugzeuge der 2. Serie, erkennbar an der Immatrikulationsnummer. Die Pilatus P 2-06, ursprünglich mit U-101 bis U-127 gekennzeichnet, wurden 1957 in U-132 bis U-157 umbenannt. In der „U-142“ befindet sich Hptm Hans Kummer, während die andere Pilatus P 2-06 von Major Hans-Ueli Mäder pilotiert wird.

10.Juli 1985 „Zufällige“ Begegnung mit einer Pilatus P 3.05. Am Steuer sitzt Hptm Bernhard Kummer. Wir befinden uns in der Nähe von Zollbrück, links ist die Emme zu erkennen.

10. September 1996 Die PC-7 ist eine Weiterentwicklung der Pilatus P 3. Die Aufnahme entstand vor dem Grossen Mythen mit Oberstleutnant Charly Bachmann am Steuer.

26. Februar 1975 Foto Flug mit Piper V-655.1964 wurden, im Umtausch mit den zwei schwächeren Pipers, vier neue 150 PS Flugzeuge beschafft. Nach der Bildung von Leichtfliegerstaffel wurden ihnen diese zugeteilt.

1.Oktober 1990 Oblt Gerald Bassin, Kommandant-Stellvertreter der Leichtflieger Staffel 2 am Steuer einer Alouette II über dem Zugersee. Die Alouette II waren die ersten Helikopter, mit welchen die Leichtfliegerstaffeln ausgerüstet wurden. Eine erste Serie von 10 Stück wurde 1958 beschafft, gefolgt von weiteren 20 Stück im Jahre 1964.

28.Oktober 1994 Ein weiteres Jubiläum: 30 Jahre LT St 4 (Luftransport Staffel). Mit einer bemalten Alouette III wurde dieser Anlass zelebriert. Hptm Beat Hügli mit der „V-229“ anlässlich eines Überfluges nach Alpnach. 

17. September 1986 Ohne Überredungskünste konnte ich die drei Piloten einen Dreierverband gewinnen. In der C-3605 Oblt Franz Jeker, in der Pilatus PC-7 Hptm Hans Kummer und in der Pilatus P 3-03 Hptm Bernhard Kummer.

November 1979 die De Havilland DH 100  „Vampire“ wie sie die ganze Welt kennt: kurze runde Nase. Infolge Einbau zusätzlicher Elektronik wurden die Schweizer „Vampire“ (wie übrigens auch die DH 112 Venom“) mit einer grösseren spitzen Nase versehen.

Die versuchsweise zweite „Gelb-Schwarze“ DH 100 „Vampire“ jetzt in „Orange-Schwarzer“ Bemalung. Noch besitzt sie die runde Originalnase. Im Vordergrund sichtbar der linke Flunt (Flügeluntertank) meiner DH 100, aufgenommen im Engadin.

Oblt Ado Trautmann, Pilot der Fliegerstaffel 21, bei einem sogenannten Vollastflug. Angehängt sind zwei 400 Kg Manipulierbomben. Da das Flugzeug bei Maximalgewicht andere Flugeigenschaften besitzt, wurden solche Flüge durchgeführt. Links am Flügel das Pitotrohr um die Geschwindigkeit anzuzeigen. 

27.Juli 1990 Oblt Hans Lässer im Aufklärer-Mirage III RS über dem Bielersee. Da die Aufklärer vorwiegend tief fliegen, wurden diese entsprechend getarnt. Am Flugzeug-Heck das Abzeichen der Flieger Staffel 10

25.September 2003 In „allerletzten Minute gelangte ich zu den Aufnahmen
der F/A-18 Hornissen“.
Die McDonnell Douglas F/A-18 Hornet bilden wenn auch leider in bescheidener Anzahl, das Rückgrat der Schweizer Luftwaffe. Das Foto zeigt Hptm Ralph Iseli in der F/A-18C „J-5015“ über dem Berner Oberland.

Das Ideale Geschenk für Freunde der Aviatik